UNNÖTIGE NIEDERLAGE DER ERSTEN HERREN IN WUPPERTAL
SONY DSC

UNNÖTIGE NIEDERLAGE DER ERSTEN HERREN IN WUPPERTAL

Den Saisonstart mit drei Siegen und nur einer Niederlage hätte unsere erste Mannschaft im fünften Spiel vergolden können. Stattdessen setzte es eine 28:31 (13:15)-Niederlage bei der zweiten Mannschaft des LTV Wuppertal. Diese Pleite ist deswegen bitter, weil sie keinesfalls nötig war.

Das sind Niederlagen war selten, aber der HSV hätte in diesem Spiel die Chance gehabt, sich früh ein Polster zu verschaffen. Mit 4:1 führte er früh, ließ dann aber mehrere Chancen aus. Das 4:4 war die Folge und kurze Zeit später ging Wuppertal erstmals in Führung (6:5).

Der weitere Verlauf des ersten Durchgangs war eng, der HSV führte aber nur noch einmal (9:8). Auch im zweiten Durchgang, der mit dem 15:15-Ausgleich erst gut begonnen hatte, liefen die Gäste immer einem Rückstand hinterher. Der betrug meistens zwischen zwei und vier Toren.

Es fehlte aber das letzte Aufbäumen unserer Mannschaft, diesen Rückstand noch zu drehen. Erst kurz vor Schluss kamen die Rothosen noch einmal bis auf 29:28 heran. Mit dem 30. Tor sorgte der LTV II aber für die Entscheidung.

Am Samstagabend geht es für unsere Männer zur SG Überruhr. Wie die SGÜ uns mitteilte, findet das Spiel ohne Zuschauer statt,

Aufstellung: Kretschmer, Lagerpusch – Helfrich (10/1), Kerger (5), Hofmeister (3), Märker (2), Neikes (2), Anhalt (1), Gernand (1), M. Grewe (1), Hellmich (1), Michalski (1), Muscheika (1), Hentschel

Schreibe einen Kommentar