ENDLICH: DURCHMARSCH IN DIE LANDESLIGA IST PERFEKT

ENDLICH: DURCHMARSCH IN DIE LANDESLIGA IST PERFEKT

Seit zwei Wochen wussten wir, dass die Saison 2019/2020 nicht mehr fortgesetzt und ohne Absteiger beendet wird. Unklar war hingegen noch die Aufstiegsregelung. Nun beschloss der DHB-Bundesrat – und damit auch der Handballverband Niederrhein und der Handballkreis Rhein-Ruhr – die Meisterschaften nach der Quotientenregel zu treffen. Heißt: Punkte durch absolvierte Spiele am Stichtag 12. März.
 
Damit ist klar, was wir eigentlich ohnehin schon seit Wochen wussten: Unsere Damenmannschaft steigt als Meister der Bezirksliga in die Landesliga auf!
 
Natürlich hätten wir uns eine tolle Aufstiegsparty und einen gebührenden Abschied von Trainer Peter Högerle gewünscht. Das holen wir irgendwann nach! Trotzdem sind wir natürlich unheimlich stolz auf unser Team, das sich ohne Punktverlust den zweiten Aufstieg im zweiten Jahr des Bestehens gesichert hat. Das nennt man wohl verdient.
 
Zumal das Team nicht nur auf dem Feld eine absolute Bereicherung für unseren Verein darstellt.
Aber blicken wir noch einmal kurz zurück: Es hat ja schon eine Weile gedauert, bis wir den ersten Aufstieg realisiert hatten. Ein, zwei, drei Aufstiegsfeiern und eine legendäre Malle-Fahrt später waren wir dann soweit und konnten motiviert und mit Schwung in die Vorbereitung starten. Peter hatte das obere Tabellendrittel als Saisonziel ausgesprochen, also hieß es: Burpees, Hampelmänner, Tabata-Sprints…

 
Und siehe da: Schweiß, Muskelkater und blaue Flecken haben sich gelohnt: Wir haben gewonnen. Woche für Woche. Wir haben uns in der Abwehr den A… aufgerissen und so Bälle, die wir vorne verballert haben (was natürlich nur ganz selten vorgekommen ist), wieder erkämpft. Auch wenn’s mal nicht so gut lief, haben wir unsere Sprinterschuhe rausgeholt und beim Training noch mehr Gas gegeben. Und das allerwichtigste: Wir haben Spaß gehabt! Bei jedem Training, jedem Spiel und jedem Mannschaftsabend haben wir so viel gelacht und genau deswegen freuen wir uns auch auf die nächste Saison.
 
Ein paar Worte möchten wir aber noch loswerden: Sorry an all unsere treuen Fans, dass wir euch jede Woche mit unseren Pfosten- und Lattentreffern zur Verzweiflung getrieben haben. Danke, dass ihr trotzdem jede Woche in die Halle gekommen seid, uns unterstützt und euch mit uns gefreut habt.
 
Sorry Peter, dass du jede Woche aufs neue vor einem Haufen nervöser Nervenbündel standest, die du irgendwie auf ein Spiel vorbereiten musstest (Kleiner Tipp: Pfeffi hat vielleicht auch das ein oder andere Mal seinen Teil zur Beruhigung beigetragen). Danke, dass du nie die Geduld und Ruhe verloren hast und immer die richtigen Worte gefunden hast. Wir geben nächste Saison auch für dich weiterhin Gas und wünschen dir alles Gute für die Zukunft!
 
Wir freuen uns über die Nachricht, dass wir nächste Saison in der Landesliga spielen dürfen, haben dabei aber sicherlich auch ein weinendes Auge. Wir hätten die Saison gerne gemeinam zu Ende gespielt, bis zum Ende gekämpft und bewiesen, dass wir den Aufstieg verdient haben. Aber wir werden die Chance nutzen, weiter hart arbeiten (nachdem wir den Aufstieg wieder ein, zweimal feiern werden) und in der nächsten Saison zeigen, dass wir nicht unverdient in dieser Liga spielen

Schreibe einen Kommentar